Einkaufen

Tipps für den Kühlschrank

Cool down – Tipps für den Kühlschrankeinkauf

Yvonne Willicks

Cool down – Tipps für den Kühlschrankeinkauf

Irgendwann ereilt es Jeden mal: Nach Jahren treuer Tätigkeit gibt das Kühlgerät seinen Geist auf. Fiept wie verrückt oder kühlt einfach nicht mehr richtig … Dann muss ein neuer Kühlschrank her – am liebsten ganz schnell! Heute bestellt, morgen geliefert! Ist klar, aber ganz gefährlich. Denn Spontankäufe können auf lange Sicht gesehen ganz schön teuer werden. Das A und O beim Kühlschrankkauf: Nimm dir Zeit! Überlege dir, bevor du ins Geschäft (!) gehst, welche Größe und welche Funktionen notwendig sind. Denn sie bestimmen maßgeblich den Preis des Geräts. Kühlschränke sind Stromfresser, immerhin laufen sie 24 Stunden am Tag. Die Energiekosten übersteigen oft schon nach zehn Jahren die Kosten für die Anschaffung. Deswegen solltest du dich für ein Gerät mit einer hohen Energieeffizienzklasse entscheiden. Sie steht auf dem EU-Energielabel. Die beste Klasse ist A+++.

Größe bestimmt Stromverbrauch

Was die Größe betrifft: Single-Haushalte kommen in der Regel mit 100–120 Liter Nutzvolumen aus, pro Person kommen etwa 60 Liter dazu. Denk daran, dass die Größe den Stromverbrauch bestimmt. Im Kühlteil integrierte Gefrierfächer sind veraltet. Kühl- und Gefrierteil sollten zumindest getrennte Türen haben. Besser noch getrennte Kühlkreisläufe. Das Eisfach gehört immer nach unten! Da muss man nicht so oft ran …

Aus Umweltgründen besser Geräte mit halogenfreien Kälte- und Schäumungsmitteln kaufen. Antibakterielle Beschichtungen für das Innenleben sind nicht nötig. Monatliches Auswischen reicht für die Hygiene im Kühlschrank vollkommen aus!

WDR-Haushaltscheck zu Kühlschränken

Im Grunde genommen ist der Rest dann Geschmackssache. Ich finde beispielsweise 0-Grad-Fächer toll! Sie sind zwar teuer, halten aber Fleisch, Wurst, Milchprodukte, Obst und Gemüse länger frisch. Wichtig ist für mich auch eine flexible Innenausstattung. Aber wie gesagt, das muss jeder für sich entscheiden. In der neuen Staffel des WDR-Haushaltscheck mit Yvonne Willicks haben wir uns intensiv mit Kühlschränken beschäftigt – und festgestellt, dass jedem etwas anderes wichtig ist.

Hier der Link zur WDR-Mediathek.

Kühlschränke im Test

Die Stiftung Warentest testet regelmäßig Kühlschränke und Kühlgefrierkombinationen. Vor dem Kauf eines neuen Gerätes lohnt es sich immer, zu schauen, was die Tester herausgefunden haben, und nach welchen Kriterien sie den Testsieger bestimmen.

Hier geht es zur Datenbank Kühlschränke von Stiftung Wartentest:

https://www.test.de/Kuehlschraenke-im-Test-4735177-0/

Wichtig ist auf jeden Fall, sich vor dem Kauf gut zu informieren. Dann ist es einfacher, das passende Gerät zu finden.

In diesem Sinne viele Grüße

Eure Yvonne

2+