Aktuelles

Hilfe mein Staubsauger saugt nicht richtig! Woran liegt es?

Staubsauger saugt nicht richtig! Staubsauger stinkt! Was tun? Oft lassen sich die Ursachen für üblen Geruch schnell selber beheben. Hauswirtschaftsmeisterin Yvonne Willicks weiß Rat.

Yvonne Willicks

Saugt der Sauger nicht mehr richtig, kann das mehrere einfach zu behebende Ursachen haben. Staubsaugerbeutel, Filter, Schlauch oder Düse können defekt, verstopft oder verrutscht sein. Schau dir den Sauger systematisch von vorne nach hinten an, um zu überprüften, ob du den Defekt selber reparieren kannst.

DÜSE – Die Düse kann verstopft sein. Viele Modelle lassen sich aufschrauben und so gut von Schmutz befreien. Kann die düse nicht auseinander gebaut werden, versuche mit einem Essstäbchen die Verstopfungen im Knick zu lösen. Anschließend mit Wasser durchspülen und gut trocknen lassen.

ROHR und SCHLAUCH – Auch das Rohr und der Schlauch können verstopfen – besonders, wenn Feuchtes aufgesaugt wird. Um das Rohr vor groben Verunreinigungen zu befreien, benutze einen Besenstiel. Danach mit Wasser ordentlich durchspülen. Das geht am besten mit dem Gartenschlauch oder in der Badewanne. Gut trocknen lassen.

ROHR und SCHLAUCH – Manchmal wird die Verbindung zwischen Schlauch und Rohr undicht. Das Material kann mit der Zeit mürbe werden oder die Rohrverbindung ausleiern. Sollte der Schlauch tatsächlich defekt sein, bitte ersetzen – nicht reparieren.

FILTER – Überprüfe den Filter und wechsele ihn aus, wenn er schwarz verfärbt ist.

BEUTEL – Ist die Ursache für die schlechte Saugkraft immer noch nicht gefunden, schau nach, ob der Staubsaugerbeutel falsch eingelegt ist. Manchmal verrutscht er beim Schließen der Klappe.

BEUTEL – Guck bei der Gelegenheit, ob du auch wirklich den richtigen Beutel eingelegt hast. Bei der Vielzahl an Beuteln kann man schon mal daneben greifen. (Wenn ich den letzten Beutel einlege, schneide ich immer die Seriennummer vom leeren Karton und stecke sie in meinen Geldbeutel bis zum nächsten Einkauf.)

REPARATUR – Hast du die Ursache immer noch nicht gefunden, dann lohnt bei hochwertigen Geräten auf jeden Fall der Gang zum Reparaturservice. Meist gibt es einen kostenlosen Voranschlag, dann kannst du immer noch entscheiden, ob die Reparatur tatsächlich lohnt.

Regelmäßige Reinigung für Staubsauger

Und generell ist ja klar, dass ein Staubsauger gepflegt werden möchte, damit er möglichst lange gute Dienste tut. Deswegen bitte keine spitzen Gegenstände, wie Reißzwecken oder Nadeln, aufsaugen. Das kann den Beutel beschädigen und ein undichter Beutel führt zwangsläufig zu Problemen mit der Saugkraft. Sauge keine Flüssigkeiten oder feuchten Dreck auf. Das führt im Beutel sehr schnell zu schlechtem Geruch. Säubere regelmäßig die Düsen. Wechsele den Beutel, wenn er voll ist. Vermeide es, den Schlauch stark zu knicken. Er ist empfindlich und kann kaputt gehen.

Mein Staubsauger riecht unangenehm. Was hilft?

Gegen schlechten Geruch beim Saugen hilft in der Regel ein Staubsauger- und Filterwechsel. Gerade nach einer längeren Pause, wie nach dem Urlaub, kann es mal unangenehm aus dem Gerät müffeln. Regelmäßiges Durchspülen von Düse, Rohr und Schlauch hilft schlechte Gerüche gar nicht erst entstehen zu lassen. Bei beutellosen Saugern sollten Filter und Behälter sehr häufig gesäubert werden.

Ein kleiner Tipp für frischen Duft beim Hausputz: etwas Waschmittel oder einen Teebeutel auf den Boden rieseln lassen und aufsaugen. Der Duft breitete sich über das Gebläse in der Wohnung aus.

Eure Yvonne