Aktuelles

Schuhpflege bei Schnee und Matsch

Nasses Leder, Matschflecken und Wasserränder – wie bekommt man Schuhe wieder sauber und schön? TV-Moderatorin Yvonne Willicks mit den besten Tipps zu Reinigung, Trocknung und Pflege von Schuhen.

Yvonne Willicks

An diesem Wochenende hat es in Hamburg mal wieder so richtig geregnet (wie so oft!). Der Boden war total matschig und meine Schuhe sahen nach dem sonntäglichen Spaziergang mit meinem Mann entsprechend aus – total vermodert und durchnässt. Meistens bekommt man die Botten ja nach so einem Matschmarsch wieder hin. Besser ist es aber, Schuhe gerade in den feuchten und kalten Monaten regelmäßig zu imprägnieren, damit sie erst gar nicht so unansehnlich werden. Imprägnierspray (am besten in umweltfreundlichen Pumpflaschen) schützt alle Lederarten vor Nässe und feuchtem Schmutz. Je nach Wetterlage alle 1 – 3 Wochen nachsprühen. Denkt aber bitte daran, alle Sprays oder andere Pflegeprodukte nur bei trockenen Schuhen (und draußen!) anzuwenden.

Wie trockne ich nasse Schuhe richtig?

Um nasse Schuhe richtig zu trocknen, erst mal den groben Schmutz und Dreck entfernen. Dann mit einer Schuhbürste nachbürsten. Danach Schuhe mit Zeitungspapier ausstopfen und trocknen lassen. Wenn das Papier feucht geworden ist, sollte es ausgetauscht werden. Schuhe mit Ledersohle auf die Seite legen, so dass auch die Sohlen gut trocknen können.

Nasse Schuhe nicht an der Heizung trocknen

Nasses Schuhwerk sollte nie an die Heizung oder in der prallen Sonne getrocknet werden, das entzieht dem Leder Feuchtigkeit und es wird hart und brüchig. Geschmeidig wird hartes Leder wieder, wenn es großzügig mit Vaseline eingefettet und gleichzeitig ordentlich gewalkt wird. Überschüssige Creme nach der Behandlung entfernen.

Wie entferne ich Wasserränder bei Glattleder?

Sind die Schuhe gut durchgetrocknet, zeigen sich oft hässliche Wasserränder. Bei Glattleder könnt ihr denen mit rohen Zwiebeln zu Leibe rücken. Die Stelle mit einer Zwiebelhälfte einreiben und einwirken lassen. Danach mit etwas Wasser nachwischen und mit weichem Tuch polieren. Keine Sorge, der Geruch verfliegt! Alternativ geht auch eine leichte Spüli-Lauge. Danach die Schuhe wieder gut trocknen lassen. (Eventuell noch mal Zeitungspapier rein.) Anschließend Pflegeprodukt verwenden.

Wie entferne ich Wasserränder bei Veloursleder?

Bei Veloursleder hilft ein Spezialradierer. Damit lassen sich Wasserränder einfach wegrubbeln. Hartnäckigere Salzränder könnt ihr mit etwas Flüssigwaschmittel behandeln. Danach die Schuhe wieder gut trocknen lassen. (Eventuell noch mal Zeitungspapier rein.) Anschließend Pflegespray verwenden.

Die richtige Pflege für Glattleder

Wie gesagt, besser man pflegt seine Schuhe regelmäßig, dann ist das Leder gut geschützt gegen Nässe und hässliche Ränder, und man braucht den ganzen Aufwand (siehe oben) nicht zu betreiben. Schuhpflege ist im Grunde auch ganz simpel:

Glattleder mit einer Bürste oder einem feuchten Tuch von grobem Schmutz befreien. Anschließend farblich passende Schuhcreme mit einem weichen Baumwolltuch verreiben und einziehen lassen. Erst, wenn keine feuchten Stellen mehr auf dem Leder zu sehen sind nachpolieren.

Die richtige Pflege für Veloursleder

Auch bei Velours- oder Rau-Leder-Schuhen muss vor der Pflege der Schmutz entfernt werden. Dazu eignet sich eine Spezialbürste. Anschließend ein spezielles Velours-Leder-Spray auftragen. Meistens frischt dies nicht nur die Farbe auf, sondern imprägniert auch gleichzeitig.

Eure Yvonne